Ergebnisse

Ergebnisse unserer Läufer/innen und kurze Laufberichte

10.05.18 - 51. Internationaler Hagener Volkslauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Am Himmelfahrtsfeiertag zog es in diesem Jahr Tobias Pläger und Jörg Gubesch nach Hagen-Emst, um sich den Herausforderungen des landschaftlich schönen und anspruchsvollen Volkslaufs zu stellen. Auf der etwas zu kurzen Halbmarathonstrecke, die dafür aber mit vielen Höhenmetern gespickt war (500 HM laut Veranstalter, die Uhren mit Barometer zeigten etwa 410 HM an), lief Tobias nach 1:37:48 Stunden auf Platz 16. Jörg Gubesch ließ es vorsichtig angehen und benötigte 2:02:52 Stunden (Platz 93). 154 Läuferinnen und Läufer kamen auf der Langdistanz ins Ziel.

Weitere Infos: Veranstalter | Ergebnislink

   

01.05.18 - 42. Halbmarathon Wesel-Flüren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Am 1. Mai ging es für Manfred Lipsky nach längerer Wettkampfpause an den Niederrhein nach Wesel, um dort beim Halbmarathon wieder Wettkampfkilometer zu sammeln. Er belegte am Ende nach 1:31:24 Stunden als Dritter der M45 den 17. Platz 17 von 169 Finishern. Abseits der großen Cityläufe handelt es sich hier um eine schöne Landschaftstrecke durch Felder und über den Rheindeich.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | TAF-Timing

   

01.05.18 - 4. Herz-Kreislauf Essen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Die gesamte Familie Vielhaber ging am Maifeiertag bei der 4. Auflage des "Herz-Kreislaufs" auf dem Weltkulturerbe Zollverein an den Start. Während die Kleinen sich bei den Bambiniläufen austobten, lief Felicitas über 5km in 18:51 Minuten auf Rang 2 (1. W35, Platz 9 gesamt). Burkard absolvierte nach längerer Zeit wieder einen Wettkampf und erzielte über 10km schon wieder respektable 39:07 Minuten (Platz 7 gesamt, 1.M50). Barbara Jedras gewann in lockeren 46:17 Minuten ihre Altersklasse W45. Zuvor war sie mit Tochter Mia schon über 5km unterwegs (24:00 bzw. 23:31, 1.WJU14). Bei ordentlichen Witterungsbedingungen zählte der Hauptlauf 314 Teilnehmer, die halbe Distanz boomt und kam auf 489 Finisher.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage

   

29.04.18 - 47. Hermannslauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Tobias Plöger

Während Elias Sansar bereits im Ziel seinen 11. Erfolg feiern konnte, befanden sich die Tusemer noch beim Bergauf und -ab im Teutoburger Wald. Michael Becker war da dem Ziel an der Sparrenburg schon am nächsten. Mit ein paar Magenproblemen erreicht er dieses nach 2:21:32 Stunden (164. gesamt, 20. M50). Tobias Plöger verfehlte die selbst gesteckte Zeit von 2:30 Stunden um eine Minute (391. gesamt, 79. M35). Der Ärger darüber währte aber nur kurz, sollte der Lauf doch als Vorbereitung für den Marathon in Duisburg dienen. Für Jörg Gubesch war es die Premiere beim Hermann. Anders als bei den meisten Startern waren es nicht die Höhenmeter sondern die Streckenlänge die ihm ein wenig Sorge bereiteten. Seine Trail-Erfahrung konnte er sowohl bei den gefürchteten Anstiegen wie dem Tönsberg als auch den Bergabpasssagen wie z. B. nach Oerlinghausen ausspielen. Nach 3:19:03 (3142. gesamt, 424. M50) kam er zufrieden und ohne Probleme ins Ziel.

Auch die übrigen Starter aus der Tusem/LG RWE Power-Laufgruppe freuten sich über ihre Ergebnisse. Es war wieder ein rundum gelungenes Wochenende in Bielefeld, bei dem sowohl Wetter als auch Stimmung an der Strecke ihren Teil dazu beitrugen.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Neue Westfälische

hermann 2018 

   

Seite 6 von 253