Ergebnisse

Ergebnisse unserer Läufer/innen und kurze Laufberichte

21.04.18 - NRW Langstreckenmeisterschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Peter Eisermann

eisermann menden 2018Peter Eisermann war der einzige Starter des TUSEM Essen bei den Langstreckenmeisterschaften in Menden (Sauerland). Am vorletzten Aprilwochende war es viel zu warm für die Jahreszeit -  24 Grad im Schatten, nur gab es auf dem Stadionrund keinen Schatten und die Sonne knallte erbarmungslos.

Über 10.000 m erzielte er für die Bedingungen beachtliche 36:14,31 Minuten - die Sub36 muss allerdings noch warten. Im Gesamtranking fand er sich auf Platz 6 wieder und hatte seine Altersklasse M45 gewonnen. Der Gesamtsieg ging mit einer 31er-Zeit an den Essener Karol Grunenberg, der für den FC Schalke 04 startet.

Nun steht die Überlegung im Raum, am Mittwoch in Ratingen bei besseren Witterungsbedingungen noch einmal einen Angriff auf die 35 zu starten. Könnte klappen, es heißt dann aber zwei Tage mal die Beine hochzulegen und gut zu regenerieren.

Weitere Infos: FLVW

   

15.04.18 - 9. Hammer Lauf (HH)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Martin Engel

Bei hanseatischem Schietwedder (9° und Regen, aber kein Wind) ging Martin Engel zum Abschluß eines Hamburg-Trips beim 9. Hammer Lauf - der Hamburger Stadtteil, nicht zu verwechseln mit der Stadt in Westfalen - über 10 km an den Start. Mit ca. 360 Finishern im Vorfeld des Hamburg-Marathons recht zahlreich besetzt, führte die Strecke in zwei Runden durch Stadtparks und über Radwege. Wuselig wurde es dadurch, dass das 10-km-Feld in den laufenden HM-Wettbewerb sowie ein Staffelrennen hineingestartet wurde, insgesamt aber stimmte die Organisation.

In einer Zeit von 39:20 min. (16. gesamt, 2. M50) gelang eine gute Standortbestimmung in der neuen Altersklasse, mit der Martin durchaus zufrieden war, besonders wegen einer schnelleren zweiten Runde.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage

   

15.04.18 - 13. Dinslakener Citylauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Die 13. Auflage des Dinslakener Citylaufs präsentierte mit den Stadtwerken Dinslaken einen neuen Hauptsponsor und firmierte somit offiziell unter dem Namen "energyrun 2018". Zum ersten Mal dabei war Stefan Losch, der aber mehrmals bei der Vorgängerveranstaltung "Quer durch den Rotthauser Busch" vor dem Umzug in die City teilgenommen hatte.

Die sehr stimmungsvolle Veranstaltung, die nun erfolgreich eher den Wert auf Breitensport und Schülerläufe setzt und Anwohner und Geschäftsleute mit ins Boot nimmt, war gut besucht. Das schöne, fast schon zu warme Wetter und ein abwechslungsreicher Zickzack-Kurs mit wechselnden Untergründen durch die "City" trugen sicher dazu bei, gab es doch mit Korschenbroich und Lintorf namhafte Konkurrenzveranstaltungen.

In Abwesenheit - mit einer Ausnahme - ganz schneller Läufer lief Stefan über 10 Kilometer im Gesamtklassement auf Platz 7 (1.M50) und erzielte in 37:18 Minuten eine für die aktuellen Umstände ganz akzeptable Zeit. Martin Kels verpasste mit 41:37 Minuten recht knapp seine noch gültige Bestzeit von 41:31 über 10 Kilometer, gelaufen auf einem schnelleren Kurs und bei angenehmeren Temperaturen. Er belegte Platz 6 in der AK35 (46. gesamt von 660 Finishern).

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | TAF-Timing | Fotostrecke LokalkompassFotostrecke Runner's World

   

08.04.18 - DM Halbmarathon Hannover

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Mordas gewinnt Bronze in ihrer Altersklasse!

Richtig gut lief es für Claudia Mordas bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften in Hannover, die wie im Vorjahr in die Veranstaltung Hannover-Marathon integriert waren. Sie belegte in 1:30:21 Stunden den dritten Platz in der W50 (67. Frau gesamt). Bei den frühsommerlichen Temperaturen kann man sagen, dass die Generalprobe für Düsseldorf gelungen ist!

Die Veranstaltung war gut organisiert, die Meisterschaftsteilnehmer starteten aus den ersten beiden Startblöcken. Gut 8.500 Teilnehmer/-innen kamen ins Ziel. Bei den Frauen siegte in Abwesenheit von Katharina Heinig und Gesa-Felicitas Krause, die zeitgleich in Berlin an den Start gingen, Franzika Reng (Regensburg) in 1:14:15 Stunden. Bei den Männern hatte überraschenderweise Karsten Meier (LG Braunschweig, 1:05:23) die Nase vorn.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Hannoversche Allgemeine | Laufreport

   

Seite 8 von 253