Ergebnisse

Ergebnisse unserer Läufer/innen und kurze Laufberichte

31.10.18 - 41. Herner Silvesterlauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

herne 2018Beim Herner Silvesterlauf, mittlerweile in der 41. Auflage, wollten auch drei Langstreckler des TUSEM, Peter Eisermann, Stefan Losch und Martin Engel ihren läuferischen Jahresausklang begehen.

Sie starteten um 12:30 Uhr beim Hauptlauf über 10 Kilometer (nicht DLV-vermessen). Bei trüben Wetter, aber für die Jahreszeit  warmen Temperaturen von 10°C war die wellige Strecke im Gysenbergpark gut zu belaufen - von Eis über totalem Matsch war man aus früheren Jahren auch anderes gewohnt.

Schnellster von ihnen war erwartungsgemäß Peter in 37:04 Minuten auf Platz 16 im Gesamteinlauf (2.M45). Es folgten Stefan nach 37:28 Minuten (Platz 18, 1. M50) und Martin, der mit seinen 38:57 Minuten (Platz 27, 2.M50) ebenfalls zufrieden sein konnte.

Preisgelder von insgesamt 2000 Euro führten wieder dazu, dass der Lauf in der Spitze sehr gut besetzt war.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Fotostrecke auf halloherne.de

   

16.12.18 - 6. Werdener Crosslauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Markus Uhlendahl

Da der LVN die Kreisstrukturen abgeschafft und zu sogenannten Regionen zusammengefasst hat, diente die 6. Auflage des Werdener Crosslaufs zum ersten Mal auch als Austragungsort der Regionsmeisterschaften im Cross. Das führte dazu, dass 45 unterschiedliche Vereine Läufer an den Start brachten. Bei herlichem Cross-Wetter mit leicht matschigem Bodenbelag beteiligten sich auch einige Tusem auf unterschiedlichen Distanzen. Mit Silke Niehues konnte der TUSEM auch einen Regionsmeister-Titel erringen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

510m

12.W6 Jedras, Emma 4:04 Minuten

1350m

2. W8 Bonhagen, Milla 6:20 / 3. M8 Lindner, Johannes 6:16 / 6. W9 Castell, Lena 6:16 / 9. W9 Pirsig, Linn 6:25

2000m

9. W10 Schipper, Fenja Liv 10:14 / 3. M10 Armbruster, Ben 8:39 / 9. M10 Doll, Philip 9:54 / 8. W11 Derksen, Frida 9:05 / 10. W11 Ammenwerth, Lynn 9:14 / 15. W11 Scheel, Tessa Maren 9:49 / 5. W12 Aberkan, Hiba 7:52 / 10. W12 Dahme, Hella Katharina 8:23 / 15. W12 Mücke, Maya 8:36 / 21. W12 Becher, Paula 8:57 / 22. W12 Weimar, Nathalie Marie 9:11 / 2. M13 Plümacher, Viktor 7:03 / 6. M13 Scheel, Till 7:51 / 8. M13 Jung, Felix 8:05

2600m

2. W15 Höffelmann, Klara 11:05 / 5. M14 Höffelmann, Clemens 10:51 / 6. WU18 Brucksch, Anna 12:51 / 9. WU18 Jeyaseelan, Thurika 13:51 / 12. WU18 Nechi, Christiana 14:38

5100m

1. W45 Niehues, Silke 22:37 / 5. M45 Uhlendahl, Markus 22:22

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Ergebnislink

   

16.12.18 - 56. Aachener Winterlauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Passend zur 56. Auflage des Aachener Winterlaufs gab es einen ersten kleinen Wintereinbruch mit Schneefall in der Nacht, der die Landschaft in Zuckerwatte hüllte, aber auch einen Teil der Strecke zu einer Rutschpartie werden ließ. Davon aber nicht beirren ließen sich Claudia Mordas, Matthias Büchel und Stefan Losch, allesamt schon erfahrene "Winterläufer" mit guter Streckenkenntnis. Trotz Temperaturen von knapp über 0°C war das Outfit der Wahl wieder Short-Tight, Langarmshirt unter dem Tusem-Trikot und Handschuhe.

Beim Start um 11 Uhr gingen wieder ca. 2000 Läuferinnen und Läufer auf die abwechslungsreiche Strecke über 18km vom ehemaligen Vereinsheim im Vichtbachtal zurück zum Sportplatz "Am Chorusberg" in Aachen. Matthias  finishte nach 1:09:24 Stunden auf Platz 31 (5. M35). Stefan kam nach 1:13:21 Stunden ins Ziel und landete damit noch auf Platz 3 in der M50 (57. gesamt), während Claudia mit 1:22:15 Stunden deutlich ihre AK W50 gewinnen konnte.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Bericht Laufreport

   

09.12.18 - 15. Mülheimer Rennbahn-Crosslauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Markus Uhlendahl

Nachdem im Vorjahr der Mülheimer Rennbahn-Crosslauf abgesagt wurde, fand in diesem Jahr wieder eine weitere Ausgabe dieses Laufs statt. Trotz geringer Voranmelderzahlen von wenigen dutzend Läufern pro Distanz, standen zum Startschuss erfreulicherweise dann doch mehr Läufer an der Startlinie. Der Kurs geht weitestgehend über Wiese mit einer wenige hundert Meter langen Schleife durch Sand. Der Sand war nach den heftigen Regenschauern in der Nacht voller Wasser und erforderte einigen Kraftaufwand insbesondere auf der Zielgeraden als noch Gegenwind und ein Platzregen hinzu kam.

Im Volkslauf über 4,1 km, dessen Kurs wegen des Regens leicht modifiziert und gekürzt wurde, ging Markus Uhlendahl für den TUSEM an den Start. Nach einem verbummelten Start fand er zu keiner Zeit so richtig ins Rennen. Nach 16:42 min erreichte er das Ziel (11. Mann). Bleibt zu hoffen, dass Markus nächste Woche bei den Regionalmeisterschaften in Werden frischer an den Start kommt.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Ergebnislink

   

Seite 10 von 268