Ergebnisse

Ergebnisse unserer Läufer/innen und kurze Laufberichte

26.04.09 - Werfertag am Hallo

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: MoreDiskMoreFun M.G. + C.B.

6 Seniorentitel Titel in Kugel - Diskus - Speer

michaelgeartnerAm Sonntag richtete der LC Assindia am Hallo einen Werfertag aus, in dessen Rahmen auch die Kreismeisterschaften der Senioren in den Wurfdisziplinen gewertet wurden. Unsere Seniorenwerfer, Chistoph Brée (M50) und Michael Gärtner (M45) konnten bei 6 Starts auch 6 Kreismeistertitel abräumen und strahlten am Ende der Veranstaltung um die Wette. Aber wer hatte nur unsere Urkunden und Medaillien vom Kugelstossen mitgenommen? Egal, nach einem langen Wettkampftag in herrlichem Sonnenschein, mussten wir noch einmal den hohen Zaun vom schon abgeschlossenen Stadion überwinden (welches einem Werfer nach der ungewohnten Muskelbeanspruchung schon nicht mehr so leicht fällt) und unser eigens von der Margarethenhöhe angereister Fanclub verewigte diesen bewegenden Moment noch digital.

Ergebnisse unter: www.lvn-kreis-essen.de

 

   

26.04.09 - Marathonläufe in Hamburg und Bonn

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Jens Borka in Bonn mit neuer Bestzeit. Cita in Hamburg nur knapp über ihrer Bestmarke

Jens Borka setzte beim Rheinenergie-Marathon in Bonn ein weiteres Ausrufezeichen seiner weiter stark ansteigenden Form. In 2:41:51h verfehlte er zwar die liebgeäugelte 2:40-Schallmauer, kann sich aber über eine neue Bestzeit, Platz 7 im Gesamteinlauf und Platz 2 in der M30 freuen. Etwas schnell war der Anfang (Lord Helmchen würde sagen "Wahnsinnige Geschwindigkeit") in 1:18:14h, aber ein negativer Split klappt dann beim nächsten Mal ;-)

Mit 2:55:43 Stunden verpasste Felicitas Vielhaber ihre Bestzeit aus Berlin im Herbst letzten Jahres um nur 25 Sekunden. Dies bedeutete einen ausgezeichneten 9. Platz bei den Frauen (4.WHK). Das Anfangstempo war etwas hoch, die 10km-Marke wurde unter 40min. und die Halbmarathonmarke in 1:26:01h passiert. An der Platzierung hätte aber auch eine Bestzeit nichts geändert. Ehemann Burkard war gemeldet, lief aber nur die Hälfte als Tempomacher. Er startet beim Karstadt-Marthon in 3 Wochen. Michael Strathmann kam nach 3:11:38h (768 ges., 127.M45) ins Ziel und verfehlte sein vielleicht insgeheim erhofftes Ziel von 3h dann doch recht deutlich. Zur Halbmarathonmarke war er in 1:29:44h noch gut auf Kurs.

Letztlich sind die leichten Einbrüche auf der 2. Hälfte aller unserer Marathonis auch etwas den wieder sonnigen Wetter mit Temperaturen bis zu 25°C anzulasten.

Weitere Informationen: Marathon Hamburg | Marathon Bonn

   

22.04.09 - Hindernis- und Läuferabend

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

Mit leider recht geringer Beteiligung, die 3000 Meter einmal ausgenommen, fand am Mittwochabend im Sportpark "am Hallo" in E-Stoppenberg der Hindernis- und Läuferabend mit Kreismeisterschaft statt.

Über 3000 m hatte Jens Bergmann eine schnelle Zeit um die 9 Minuten im Visier, musste aber mit einer Zerrung leider aufgeben. Schnellster TUSEMer wurde hier Burkard Vielhaber in 9:41,28 min. (1.M40), gefolgt von Markus Bessling in 9:54,69 min. (1. MJB). Jörg Steinmann als Tempomacher für Ana Moser kam in 10:10,04 min. (2.M30) ins Ziel. Letztere erwischte allerdings einen rabenschwarzen Tag und blieb mit 10:35,47 min. weit unter ihren Möglichkeiten. Vielleicht war der Kopf vom Abistreß nicht richtig frei. Lothar Kuhnke lief in 10:29,73 min. (1.M50 in der am stärksten besetzten Altersklasse) kurz vor Ana ins Ziel, Klaus Jannusch wurde in 11:13,67 min. knapp geschlagen Vierter der M50. Barabra Jedras lief nach längerer Wettkampfpause 11:16,90 min. (1.W35).

Über 10.000m verpasste Jürgen Krause (einziger Starter in der M50) in 38:03,23 min. nur ganz knapp die 37er-Grenze.

Weitere Informationen auf www.leichtathletik-in-essen.de

 

   

18.04.09 - 31. Kyffhäuser Berglauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Stefan Losch

kyffhaeuserberglauf

Den Berg gerockt und im Schlamm gecatcht...

Dieser Kyffhäuser Berglauf hatte es in sich. Nicht nur, dass bei den Langdistanzen zwischen dem niedrigsten und höchsten Punkt etwa 330 Höhenmeter lagen, nein, am Tag zuvor und in der Nacht hatte es fast durchweg geregnet, so dass die Strecke beinahe durchweg crossartigen Charakter hatte. Die gelaufenen Zeiten sind daher mit Vorsicht zu geniessen, auch für die Genauigkeit der Streckenlängen gibt es keine Gewähr.

Weiterlesen: 18.04.09 - 31. Kyffhäuser Berglauf

   

Seite 242 von 253