26.04.09 - Marathonläufe in Hamburg und Bonn

Jens Borka in Bonn mit neuer Bestzeit. Cita in Hamburg nur knapp über ihrer Bestmarke

Jens Borka setzte beim Rheinenergie-Marathon in Bonn ein weiteres Ausrufezeichen seiner weiter stark ansteigenden Form. In 2:41:51h verfehlte er zwar die liebgeäugelte 2:40-Schallmauer, kann sich aber über eine neue Bestzeit, Platz 7 im Gesamteinlauf und Platz 2 in der M30 freuen. Etwas schnell war der Anfang (Lord Helmchen würde sagen "Wahnsinnige Geschwindigkeit") in 1:18:14h, aber ein negativer Split klappt dann beim nächsten Mal ;-)

Mit 2:55:43 Stunden verpasste Felicitas Vielhaber ihre Bestzeit aus Berlin im Herbst letzten Jahres um nur 25 Sekunden. Dies bedeutete einen ausgezeichneten 9. Platz bei den Frauen (4.WHK). Das Anfangstempo war etwas hoch, die 10km-Marke wurde unter 40min. und die Halbmarathonmarke in 1:26:01h passiert. An der Platzierung hätte aber auch eine Bestzeit nichts geändert. Ehemann Burkard war gemeldet, lief aber nur die Hälfte als Tempomacher. Er startet beim Karstadt-Marthon in 3 Wochen. Michael Strathmann kam nach 3:11:38h (768 ges., 127.M45) ins Ziel und verfehlte sein vielleicht insgeheim erhofftes Ziel von 3h dann doch recht deutlich. Zur Halbmarathonmarke war er in 1:29:44h noch gut auf Kurs.

Letztlich sind die leichten Einbrüche auf der 2. Hälfte aller unserer Marathonis auch etwas den wieder sonnigen Wetter mit Temperaturen bis zu 25°C anzulasten.

Weitere Informationen: Marathon Hamburg | Marathon Bonn

 

Fotos von der Vereinsfahrt 2009

vfr09

Die Fotos von der Vereinsfahrt 2009 nach Bad Frankenhausen stehen jetzt zur Verfügung  in der Fotogalerie. Fotos in Originalauflösung
können bei Bedarf bei Khalid (Kontaktformular)
angefordert werden.
Eine vertonte Filmdokumentation folgt in wenigen Tagen.

 

Seite 512 von 538