Das war der 47.RWE-Marathon

Der 47. RWE-Marathon "Rund um den Baldeneysee" war erneut ein voller Erfolg, auch wenn die schlechte Wettervorhersage den einen oder anderen von einem Start abhalten sollte. Trotz guter Meldezahlen (knapp 1900 Einzelläufer) finishten nur 1409 Marathonis. Mehr Konstanz bewiesen da die 4er-Staffeln, von denen 126 der 131 gemeldeten Staffeln ins Ziel kamen.

Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch. Nach den sonnenverwöhnten Veranstaltungen der Vorjahre war ein verregnetes Wochenende vorhergesagt. Dennoch waren die Bedingungen zumindest am Sonntagvormittag läuferfreundlich: bewölkt, 14°C, leichter Westwind. Dies hatte, zusammen mit der Ausrichtung der Westdeutschen Marathonmeisterschaften, sehr gute Zeiten in der erweiterten Spitze und "breiten Masse" zur Folge. Fast 10% der Finisher blieben unter 3 Stunden!

Einen Alleingang an der Spitze gab es bei sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen. Nachdem der Tempomacher von Dennis Pyka (Regensburg) bei Kilometer 23 aus dem Rennen ging, war dieser ganz auf sich alleine gestellt. Zu dieser Zeit noch auf Kurs 2:18 Stunden, machten ihm später Seitenstiche zu schaffen, so dass er zwar in guten 2:20:53 siegte, aber seine Wunsch- und Bestzeit verpasste. Stark der Zweitplatzierte Manuel Meyer (Wattenscheid), der obwohl er schon schnell über eine Minute zurück lag, sich nie aufgab und nur 4 Wochen nach dem Berlin-Marathon eine Zeit von 2:22:26 erzielten konnte. Der dritte Mann, Fabian Lafrenz (LG Neckar-Enz), blieb in 2:29:31 ebenfalls noch unter 2:30 Stunden.

Vorjahressiegerin Sylvia Krull (Detmold) wiederholte ihren Erfolg am See, wenn auch in 2:40:40 nicht ganz so schnell wie im Jahr zuvor. Die Zweitplatzierte Silke Optekamp (Mönchengladbach) hatte schon knapp 8 Minuten Rückstand, konnte aber ihre Bestzeit um 10 Minuten auf 2:48:27 drücken. 110 Sekunden später war dann auch schon die dritte Frau, Kirsten Heckmann (Brackwede), im Ziel.

Etwas gelassener ließen es die Staffeln angehen, bei denen Spaß und Teamgeist im Vordergrund standen. 26 Staffeln waren schneller als die Prominentenstaffel (3:33:12). Damit muss die Allbau AG (mindestens) 780 Euro an die Aktion Lichtblicke spenden. Sehr gut angenommen wurde der erstmalig eingeführte Schiffstransfer mit der Weißen Flotte. Eine große Leistung zeigten gerade die Kleinsten: auch die Staffel herzkranker Kinder kam gut ins Ziel. Dabei teilten sich zahlreiche herzkranke Kinder aus ganz Deutschland in Begleitung von Paten und unter ärztlicher Aufsicht die 2 Runden um den Baldeneysee.

Siegerinnen und Sieger 2009

1. Silvia Krull (LG Lage-Detmold) 2:40:40   1. Dennis Pyka (LG Telis Finanz Regensburg) 2:20:53
2. Silke Optekamp (LG Mönchengladbach) 2:48:27 2. Manuel Meyer (TV Wattenscheid 01) 2:22:26
3. Kirsten Heckmann (SV Brackwede) 2:50:37 3. Fabian Lafrenz (LG Neckar-Enz) 2:29:31

Die schnellsten Staffeln

Männer:  Entsorgungsbetriebe Essen I  3:00:32
Frauen: Bahnpower 3 3:26:22
Mixed: Bahnpower 1 3:00:37

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern und Helfern und freuen uns auf ein Wiedersehen beim

48. RWE-Marathon "Rund um den Baldeneysee"
am Sonntag, 10. Oktober 2010,

im Jahr der Kulturhauptstadt Ruhr2010.

 

Das war der Walking Day 2009

walk2-09

Knapp 450 (Nordic) Walker/-innen trotzten der schlechten Wettervorhersage und machten sich auf die exakt 14,89 km lange Runde um den Essener Baldeneysee. Neben einem Schauer zwischendurch blieb es aber trocken. Erst als alle im Ziel waren, öffnete der Himmel wieder die Schleusen. Die gute Laune ließen sich die Teilnehmer dadurch nicht vermiesen und stärkten sich in geselliger Runde an der üppigen Pasta-Party oder am Kuchenstand. Die anschliessende Siegerehrung und Tombola sorgten ebenfalls für heitere Stimmung und zufriedene Gesichter.

Die Sieger/innen 2009 lauten:

Walking

Anke Reetz (W40) SSVg 09/12 Heiligenhaus 1:37:32 Stunden 
Hubert Schürmann (M50) TUS Stockum 1:30:47 Stunden 

Nordic Walking

Barbara Schuchmann (W50) 1:43:11 Stunden
Olaf Krüger (M40) USC Bochum 1:40:54 Stunden

Alle Ergebnisse und Online-Urkunden sind unter dem Menüpunkt "Walking Day" abrufbar. Weiterer Bericht in Kürze auf www.laufen-in-essen.de.

Für Lob und Kritik sind wir Ihnen dankbar!

 

Seite 514 von 564