23.04.17 - 25. Sparda-Bank-Brückenlauf Düsseldorf

Geschrieben von: Michael Scheele

Fotofinish in Düsseldorf, neue PB für Michael

32_brueckenlauf_ddorfBeim Brückenlauf in Düsseldorf haben heute Stephan Vogler und Michael Scheele den TUSEM Essen vertreten. Beide sahen mit guten Erwartungen nach dem gerade absolvierten Trainingslager auf Texel dem Formtest entgegen.

Um 12.00 Uhr fiel für die 10km-Läufer der Startschuß im Bereich der Düsseldorfer Rheinpromenade. Bei richtig frischen 8 Grad und recht wenig Wind musste ein 5km langer Rundkurs zweimal bewäligt werden.

Vom Start an waren beide Tusemer quasi unzertrennlich. Die Strecke führte an der Promenade entlang, von dort aus direkt auf die Kniebrücke, wo Michael in der 2. Runde ein Schuh aufging, was ihn ca. 15 Sekunden Zeit kostete. Weiter ging es ans Oberkasseler Ufer direkt auf die gleichnahmige Brücke hoch, von wo man schon den Zielbereich sehen konnte.

Im Ziel gab es dann ein Fotofinish, bei dem Michael leicht die Nase vorn hatte und seine Bestzeit um 2 Sekunden verbesserte. Mit 39:27 Minuten wurde er 27. und konnte die M40 gewinnen. Bei Stephan stand eine 39:28 in der Ergebnisliste, was Platz 28 und 5.M45 bedeutete. Als Fazit muss man sagen, das es eine schöne und gut organisierte Veranstaltung war, und schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Marathon an dieser Stelle in der nächsten Woche gab.

Weitere Infos: Veranstalter
 

23.04.17 - 32. Haspa Marathon Hamburg

Geschrieben von: Stefan Losch

Den stimmungsvollen Marathon in Hamburg hatten sich die TUSEM-Langstreckler Martin Kels, Jörg Gubesch und Nicole Szymczak als Frühjahrsmarathon auserkoren. Leider machten widrige Wetterbedingungen, beispielsweise viel Wind und ein eiskalter Hagelschauer direkt nach dem Start, den Top-Athleten und Bestzeitenjägern einen Strich durch die Rechnung.

Martin ging zur Halbzeit in 1:34:45 durch, konnte die anfangs eingeschlagene Pace 4:30 min/km aber nicht ganz halten und finishte glücklich nach 3:12:18 Stunden. Und selbst wenn es für die geplanten Sub-3:10 nicht gereicht hatte - er verbesserte seine 1 Jahr alte Bestzeit von 3:19:11 (aus Düsseldorf) klar.

Hinter Martin kam Neuzugang Olaf Wegner (M50) mit einer Zeit von 3:16:59 Stunden ins Ziel. Der Routinier musste am Ende auch Federn lassen. Zur Halbzeit (Olaf 1:35:34) lagen Sie noch fast gleichauf.

Nicci verlor ebenfalls wie so ziemlich alle LäuferInnen am heutigen Tag auf der 2. Hälfte an Boden, sollte aber mit ihrer Endzeit von glatt 3:42:00 (Halb: 01:46:46) für die Bedingungen nicht ganz unzufrieden sein.

Für Jörg zählte mit Handicap heute nur "Ankommen, nach Möglichkeit noch unter 4 Stunden". Dieses Ziel erreichte er in 3:56:00 (Halb: 1:54:49) und konnte den Lauf sogar etwas genießen, auch wenn es am Ende noch einmal zäh wurde.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Laufreport

 

Seite 8 von 526