TUSEM Essen - Leichtathletik

07.09.19 - 14. Borkumer Meilenlauf

Geschrieben von: Michael Scheele

borkum meilenlauf 2019Auf den Spuren der Vereinsfahrt der TUSEM-Langstreckler 2017 zog es Jutta und Michael Scheele wieder auf die wunderschöne Nordseeinsel Borkum. Die inzwischen 4. Teilnahme an dem Meilenlauf, inzwischen eine Instituation auf der Nordseeinsel, stand auf dem Programm. Nach einigen stark verregneten und windigen Tagen war die Wetterprognose für den Lauf nicht vielversprechend. Aber alles kam anders, pünktlich zum Start der Läufe ebbte der Wind ab und die Sonne brannte vom Himmel. Daher wurden sogar zusätzliche Getränkestände eingerichtet.

Jutta startete in diesem Jahr beim Nordic Walking. 3,5 Seemeilen bzw knapp 6 km ging es durch den Sand entlang am Wasser. Bei 53:37 Minuten wurde das Ziel erreicht. Michael startete mit einer Oberschenkelzerrung, die er sich vor einer Woche beim Ruhrauenlauf eingefangen hat, fast zeitgleich den etwas längeren Halbmarathon mit ca. 21,6 Km oder 11,66 Seemeilen. Zwei Runden ging es um die fast windstille Insel. Hart wurde es in den Dünenwegen. Über fast 2 km ging unzählige Steigungen hoch und runter, bevor es dann endlich über schöne Inselwege an die irrsinnig lange Strandpromenade ging. Die zahlreichen Zuschauer feuerten die Läufer auf den Weg in die 2. Runde an, die fast menschenleer war, da die 10er ihre Runde ja beendet hatten. In einer knapp 16 km zusammenlaufenden Dreiergruppe musste Michael am Ende den Kürzeren ziehen und wurde knapp geschlagen Siebter in exakt 1:34 Stunden (4.M40, 10 Jahre Rhythmus). Aber selbst als Fünfter wäre er nur 4. der AK geworden.

Der Lauf war natürlich wieder perfekt, von A-Z. Selbst die Unterbringung für die zwei Übernachtungen kann man beim Veranstalter im schönen vereinseigenen Gästehaus für kleines Geld buchen.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage

borkum meilenlauf 2019 1 borkum meilenlauf 2019 2

 

01.09.19 - 1. Bocholter Halbmarathon

Geschrieben von: Stefan Losch

Gelungene Premierenveranstaltung

losch bocholt 2019Am meteorologischen Herbstanfang ging die 1. Auflage des Bocholter Halbmarathons an den Start. Im Gegensatz zum bekannten Citylauf geht dieser Lauf mit Start und Ziel auf dem Vereinsgelände des TSV Bocholt aber "über die Dörfer" Hemden, Barlo und Kortenhornshook. Ebenfalls im Angebot ist ein 7,5km-Lauf (auch für Walker) und ein Kinderlauf.

Der Startschuss erfolgte um 10.00 Uhr. Einziger Essener Vereinsläufer am Start war Stefan Losch, der noch gute Erinnerungen an den Bocholter Citylauf hatte. Mit Ziel 4er-Pace lief er bis km 11 in einer kleinen Gruppe (Durchgangszeit 10km 40:11), bevor er sich dann mit einem leicht negativen Split absetzen konnte und in exakt 1:24:00 Stunden (netto) als 1. M50 und 16. gesamt über die Ziellinie lief.

Die Strecke war sehr angenehm zu laufen, nur eine Erhebung etwa 2 km nach dem Start, über die es auch wieder auf dem Rückweg ging, kostete ein paar Sekunden. Überall gab es Stimmungsnester, so dass nie Langeweile aufkaum. Die Zielverpflegung mit war mit Obst, Kuchen, frischen Müsliriegeln sowie den üblichen Getränken üppig. Einziger kleiner Kritikpunkt wäre, dass die Kilometermarkierungen unverständlicherweise nicht immer passten (Differenzen von bis zu 30 Sekunden pro Kilometer sind auf einer flachen Strecke nicht normal).

Besonders zu erwähnen ist die Zeit des nicht unbekannten Sieger vom TV Wattenscheid, Hendrik Pfeiffer. In Vorbereitung auf seinen Herbstmarathon konnte er seine PB auf 1:03:18 Stunden (zuvor 1:03:43) drücken.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | ...

 

Seite 8 von 634