28.01.17 - 32. ASV Winterlaufserie, 1. Durchgang

Geschrieben von: Stefan Losch

Mit dem neuen Sponsor AOK (ehemals Nike) startete die Duisburger Winterlaufserie in ihre 32. Auflage mit wieder über 4000 Läuferinnen und Läufern. Bezeichnenderweise war erstmals die kleine Serie vor der großen Serie ausgebucht - Trend der Zeit. Bei guten Laufbedingungen gingen 4 Athleten vom Tusem über 10 Kilometer an den Start.

Schnellster von ihnen war Neuzugang Pascal Hoppenberg, der in 38:20 Minuten auf Rang 39 im Gesamteinlauf kam und in der AK M30 Platz 11 belegte. Es folgte Routinier Frank Weigang, der vor einer Woche bei der eigenen Waldlaufserie noch knapp die Nase vorn hatte, mit 39:11 Minuten (60. gesamt, 3.M50). Peter Eisermann hatte sich bei der Startaufstellung eher im Mittelfeld orientiert und finishte seinen ersten Wettkampf nach langer Verletzungspause in 41:03 Minuten (Platz 132, 30.M45). Last not least kam Peter Liebchen, der nach einer starken, aber auch anstrengenden letzten Saison für dieses Jahr seine Ambitionen heruntergefahren hat, nach 44:35 Minuten auf Rang 365 (31.M55) ins Ziel.

Ob die interne Rangfolge so Bestand hat, bleibt abzuwarten. Es folgen ja noch die 15km und der Halbmarathon ;-)

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Fotostrecke Runner's World

 

21./22.01.17 - Landesmeisterschaften (U18/U20/M/F)

Geschrieben von: Sven Pirsig

Seit Anfang des Jahres sind 7 Jugendliche vom TUSEM in der Altersklasse U18 unterwegs und dürfen fortan ihre Wettkämpfe und Meisterschaften mit den Erwachsen bestreiten. Dazu gehört, dass nicht nur die Streckenlängen an die der Männer/Frauen angepasst sind, sondern auch die rein jahrgangsbezogene Wertung nicht mehr existiert. Ab jetzt gilt es sich auch mit älteren, erfahreneren Athleten/-innen zu messen.

Nach den Kreismeisterschaften am 14. Januar in Düsseldorf mit 8 Podiumsplätzen für die TUSEMer ging es am vergangenen Wochenende bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften der U18/U20 und der Männer/Frauen in der Leverkusener Leichtathletikhalle an den Start. Für die Medaillenränge hat es dieses Mal nicht gereicht, aber trotzdem gibt es erfreuliche Ergebnisse zu vermerken.

Den fünften Platz erlief sich das 4x200m Quartett in der WJ U18 mit Meike Niermann, Johanna Schiller, Lena Roßmüller und Nina Zähler in 1:52,70 min. Meike landete darüber hinaus im Dreisprung auf dem achten Rang, musste den Wettkampf allerdings vor dem Finale der besten Acht wegen muskulärer Probleme im linken Oberschenkel abbrechen. Johanna war über die 60m Hürden und 200m am Start und konnte über beide Strecken ihre Bestzeit einstellen bzw. unterbieten. Das ist eine erfreuliche Tendenz und eine gute Grundlage für die Langhürden im Sommer. Celina Ertmer, Matilda Iarriccio und Meike waren am Sonntagmorgen noch über 60m am Start, konnten aber zum Teil nicht an ihre Bestzeiten anknüpfen und sich für die Finalrunde qualifizieren.

Weitere Infos: LV Nordrhein Ergebnislink

 

Seite 9 von 515